Wir über uns

 

Wi spelen in't Fröhjohr 1974:

"Dat Verlegenheitskind"

 

En lustig Spill in dree Törns

vun J. P. Asmussen

Speelbaas: Rudi Schröder

 

 

Opföhrensdaag

Freedag, 5. Aprilmaand 1974

Sünnavend, 6. Aprilmaand 1974

Sünndag, 7. Aprilmaand 1974

Maandag, 8. Aprilmaand 1974

Dingsdag, 9. Aprilmaand 1974

 

Rullen un jüm ehr Spelers

Amandus Quandt, Buer:

Egbert Wieck

Katrin, sien Fru:

Hilma Wieck

Hein, jüm ehr Söhn:

Günter Schramme

Peter Brandt, Buer:

Rudi Schröder

Gesche, sien Fru:

Elfi Bergel

Evchen, jüm ehr Dochter:

Bärbel Fischbeck

Hans Wickenhusen, Breefdräger:    

Heiner Tewes

Emma Meier:

Herta Mutschink

Mali, ehr Dochter:

Annelie Lettermann

Jan, Knecht bi Peter Brandt:

Jörn Schröder

 

Achter de Kulissen

Speelbaas:

Rudi Schröder

Toseggersch:

Gertrud Felst

Hülpslüüd an de Siet:   

Christel Tewes,

 

Gesine Grote

Bühnenbau:

Uwe Fischbeck

Lüchtmokers:

Dieter Rieck,

 

Herbert Lettermann

Prüük un Visaasch:

Vera Lenz

 

Lütt beten wat to dat Stück

Op de lange Duer kunn dat jo nich gootgahn: elkeen Maand luchst de Buer Amandus Quandt sien giezig Fru mit'n Trick fofftig Mark ut ehr Knieptasch. He müss "Alimente" för sien unehelich Dochter betahlen. Twars hett em dat toeerst 'n Dracht Prügels un 'n poor Hungerdaag inbröcht, avers nu löppt de Saak ganz goot, bet, jo bet sien betere Hälfte Katrin op den vertrackten Infall kümmt, to Mandus sien föfftigsten Geboortsdag dat "fröhe Malöör" intoladen! Utgerekend gifft dat ok noch 'n Deern, to de de erfunne Naam Mali Meier passt. Nu hett dat Schicksal unsen Mandus bannig bi'n Kanthaken, de Deern, "dat Verlegenheitskind", kümmt würklich ansuust. Dat gifft en scheunet Dörchenanner un so peu à peu kaamt de "Sünden der Väter" to'n Vörschien. Dat Glück vun twee junge Pooren steiht op't Spill. Avers en Kummedi weer jo keen, keem nich to'n Sluss all'ns in't rechte Loot un de Bedeligten to ehr verdeentet Glück.

 

Presse

Wedeler Briefträger als Postbote auf der Amateurbühne
Wedel (ff). Ihren Postboten Heiner Tewes können die Anwohner des Stadtgebiets um die Feld- und Croningstraße vom 5. bis 9. April in voller Aktion auf der Rissener Volksspielbühne bewundern. In der Rolle des verliebten Briefträger Hans Wickenhusen agiert Tewes neben dem anderen Wedeler Mitglied der Amateurspieltruppe, Günter Schramme, in der Verwicklungskomödie „Dat Verlegenheitskind", die schließlich — wie sollte es anders sein — doch noch zum Happy-End führt. [...]
Bei dem Spiel in drei Szenen von J. P. Asmussen jeweils um 20 Uhr in der Aula der Schule am Iserbarg in Rissen wirken übrigens zwei weitere Wedeler hinter der Bühne mit, Christel Tewes als Inspizientin und Vera Lenz als Maskenbildnerin.

(Wedel-Schulauer Tageblatt)

 

Riesenspaß für Freunde des Plattdeutschen

[...] Beim "Verlegenheitskind" wird übrigens erstmals die neue Beleuchtungsanlage eingesetzt. Herbert Lettermann und Dieter Rieck werden dafür sorgen, dass alles im "rechten Licht bleibt".

(Quelle unbekannt)

 

Szenen-Fotos

 

 

Hilma Wieck - Egbert Wieck

 

 

Hilma Wieck - Rudi Schröder - Egbert Wieck

 

Hilma Wieck - Günter Schramme - Bärbel Fischbeck - Elfi Bergel - Rudi Schröder

 

Heiner Tewes

 

Egbert Wieck - Hilma Wieck

 

Hilma Wieck - Annelie Lettermann - Egbert Wieck

 

Bärbel Fischbeck - Heiner Tewes

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Impressum